Soundphotographer Rotating Header Image

Audio Slideshow für ARD.de:
Die bunte Sinneswelt der Christine Söffing

dscy

Wenn Christine Söffing Klavier spielt, entfaltet sich vor ihrem inneren Augen ein Spiel der Sinne. Wie viele andere Synästhetiker hört sie Töne nicht nur, sondern nimmt sie auch als Farben wahr. Über dieses Phänomen, bei dem Sinneswahrnehmungen vermischt werden, habe ich eine Audio Slideshow für ARD.de angefertigt. Das Ergebnis ist hier (alternativ auch hier) zu sehen.

Schwierig war bei dieser Produktion, den Spagat zwischen Reportage und wissenschaftlichen Fakten zu schaffen. Besonders geeignet ist die Audio Slideshow schließlich für menschlende Storys. Sie lebt von persönlichen Schilderungen. Wissenschaftliche Erkenntnisse lassen sich hier nur bedingt einfügen. Meine Lösung: Zwei Faktenblöcke, eingebunden in die Reportage.

Weiterführende Links:

2 Kommentare zu “Audio Slideshow für ARD.de:
Die bunte Sinneswelt der Christine Söffing”

  1. #1 Joachim
    am 29. Okt 2009 um 18:42

    Gut gelöst mit den Text-Einblendungen. Ob ich die Lösung mit den dazwischen geschobenen Bilder der Faktenblöcke optimal finde, weiß ich noch nicht. Die Bilder (Frau im CT) verlangen eigentlich nach einer Erklärung, und ich habe gemerkt, dass ich nach dem Bild der Gehirn-Querschnitte noch nicht richtig aufnahmefähig war für den nächsten Text, der dann aber schon wieder weg war, bis ich mich auf ihn einließ.
    Was spricht dagegen, mit einem Sprecher zu arbeiten? Wäre das zu aufwändig?

  2. #2 Fabian Schweyher
    am 30. Okt 2009 um 20:51

    Hi Joachim,

    ein Sprecher wäre sicherlich eine Option gewesen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, wie das wirkt. Der Film ist ja als O-Ton-Reportage angelegt und wenn plötzlich dazwischen ein Sprecher zu hören ist!? … muss ich ausprobieren beim nächsten Mal. Danke.

    Grüße,
    Fabian

Kommentar schreiben