Soundphotographer Rotating Header Image

Der Multimedia-Journalist will gelernt sein

yorks
Screenshot (16.3.2009): Adam Westbrook

Wie schwierig die Arbeit eines Multimedia-Journalisten sein kann, beschreibt der Engländer Adam Westbrook in seinem Blog anhand eines Auftrags, für den er eine britische Militäreinheit in den Irak begleitet hat. Dort experimentierte Westbrook, der in erster Linie als Radio-Reporter arbeitet, mit Fotos und Video.

Multimedia-Journalisten sollten sich Westbrook zufolge mit diesen Dinge vor dem Auftrag gewappnet haben:

1. with a good knowledge of each medium

2. with a plan of what the final products will be

3. with a variety of treatments: do some stories in just video, do others in just audio, rather than repeating the same content in different mediums

4. with a good bag which can carry all your equipment, and a notebook for logging everything and planning the final product

5. with a small digital camera – take a photo of everyone you interview in audio, for audio slide shows

6. smaller and lighter is better

7. when you arrive somewhere new, think over your video first of all, as getting the right shots is more complicated than getting the right audio or stills

8. and don’t just think in terms of audio, video or still images … what about interactive timelines, potted histories and discussion boards? If your final platform is online then all these are options you can bear in mind.

Gerade für Multimedia-Journalisten ist es also besonders wichtig, sich mit ihrer Materie auszukennen. Sie sind die Allrounder im Journalismus, die sich letztendlich mit den Profis der jeweiligen Medien messen lassen müssen.

Kommentarbereich ist geschlossen.