Soundphotographer Rotating Header Image

Im Einsatz für Multimedia, Redaktion und User

In den USA ist die Audio-Bildergalerie eine etablierte Darstellungsform, die von journalistischen Websites regelmäßig verwendet wird. Für Online-Redaktionen existieren mehrere Gründe, Ton-Bild-Strecken einzusetzen.

Journalisten erhalten mit ihnen ein neues Instrument in die Hand. Plötzlich lassen sich Storys mit Fotos und Ton ganz anders erzählen. So erweitert die Audio-Bildergalerie das journalistische Multimedia-Angebot um ein attraktives Format. Ein Pluspunkt für Websites, schließlich bleiben Print-Lesern diese Inhalte verwehrt.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass die Redaktionen über die notwendigen Ressourcen bereits teilweise verfügen. Sie beschäftigen so oder so Fotografen, deren Bilder sich ebenfalls für Ton-Bild-Strecken verwenden lassen. Es fehlt lediglich die Komponente Sound. Programmierer sind gleichfalls nicht notwendig, da meistens die Software Soundslides verwendet wird. Mit ihr lassen sich Audio-Bildergalerien intuitiv und schnell erstellen.

Umso öfter Journalisten Audio-Bildergalerien erstellen, umso besser wird ihr Gespür für das Storytelling. Für manche Redaktionen sind Audio-Bildergalerien deshalb ein hervorragendes Trainingsfeld für ein anderes Medium, Online-Videos.

Kommentarbereich ist geschlossen.